Eine Fahrraddemonstration für eine offene und tolerante Stadt ohne Rassismus für alle Alt- und Neuberliner*innen

30. September 2018  – Start: 11 Uhr Rathaus Reinickendorf

Von Reinickendorf und anderen Berliner Standorten machen wir uns auf den Weg zu einer Fahrt unter dem Motto “die Stadt erfahren”. Auf der gemeinsamen Raddemo wollen wir für ein tolerantes, engagiertes Miteinander werben – für ein vielfältiges Berlin, das Raum für die verschiedensten Kulturen, Lebens- und Fortbewegungsarten bietet! Am Zielort, dem Tempelhofer Feld, werden wir gemeinsam picknicken und Alt- und Neuberliner*innen können sich näher kennenlernen. Wir möchten damit ein weithin sichtbares Zeichen setzen, dass interkulturelle Begegnung, Offenheit, Mobilität und Nachhaltigkeit zusammen gedacht werden können.
Wir bauen Vorurteile ab durch Austausch, gemeinsame Aktionen und Freude an der Bewegung und machen die Stadt als Ort der Vielfalt im besten Sinne für alle Bevölkerungsgruppen “erfahrbar”.”

Fakten:
10:30 Uhr – Treff vor dem Rathaus Reinickendorf
11:00 Uhr – Start der Radtour
Ab 14.00 Uhr – Ausklang auf dem Tempelhofer Feld (Ziel: Haus 104) und gemeinsames interkulturelles Picknick mit Musik und Tanz (Musikgruppen, BreakDance) sowie kreativen und spielerischen Mit-Mach-Aktionen.

Es werden Kleinigkeiten fürs Picknick bereit gestellt, aber damit es bunt und vielfältig wird, können alle etwas für sich und für andere mitbringen!

Wer ein Rad braucht, kann eins gestellt bekommen.
Mehr Infos im Flyer!

 

Berlinerfahren Flyer2_6