News

zwischen HIMMEL und ERDE

Viele Menschen mit Fluchterfahrung haben den Wunsch den Menschen in Deutschland für die freundliche und offene Aufnahme etwas zurückzugeben. Sie wollen »Danke« sagen und das auch in einer sichtbaren Form ausdrücken.

Dies geschieht, indem ein Team von geflüchteten Menschen unter professioneller Anleitung Reinickendorfer Unternehmer einen Spielplatz für alle Kinder des Märkischen Viertels baut.

Auf dem Gelände der Evangelischen Apostel Petrus Gemeinde am Wilhelmsruher Damm 159 werden ein Niedrig- und Hochseilgarten, Hochbeete, Parkbänke sowie ein Kinderwagen- und Fahrradschuppen entstehen.

Bei diesem Projekt kooperieren die Evangelische Apostel Petrus Gemeinde mit dem FACE Familienzentrum, mit dem Diakonischen Werk Reinickendorf und dem Reinickendorfer Integrationsbeauftragten.

Partner des Projekts sind die GESOBAU AG, die Berliner Seilfabrik GmbH & Co, die Firma Theodor Bergmann GmbH & Co, die Firma Schmitt + Sohn Aufzüge GmbH, die MRA – Maerkische Rohrleitungs- und Anlagenbau GmbH & Co. KG und das Netzwerk »Willkommen in Reinickendorf«.

Am Donnerstag, dem 15. September 2016, um 14 Uhr, haben Sie die Gelegenheit auf dem Gelände der Apostel Petrus Kirchengemeinde, Wilhelmsruher Damm 159, 13439 Berlin, das Team und die Projektpartner kennen zu lernen.

Vor allem aber soll die Begegnung mit den Menschen möglich sein, die sich in diesem Projekt für Kinder und Jugendliche einsetzen und für diese Zeit ihre Fluchterfahrung hinter sich lassen können.

> Weitere Informationen gibt es im Flyer

Neuer Online-Ratgeber für psychisch belastete Flüchtlinge

Eine interessante Information/ein Link für alle, die mit psychisch belasteten Geflüchteten zu tun haben - und mehrsprachig auch für diese selbst:

Hamburger Studenten und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Eppendorf (UKE) haben einen Online-Ratgeber für psychisch belastete Flüchtlinge entwickelt. Unter www.refugeeum.eu können sich Asylbewerber auf Deutsch, Englisch und Persisch (Farsi) über Angst, Traurigkeit und Wut informieren und zugleich erfahren, wie sie sich mit einfachen Mitteln selbst helfen können. Die Erklärungen und Tipps seien leicht verständlich formuliert, aber wissenschaftlich fundiert, teilte das UKE mit. "Viele Flüchtlinge haben in ihrem Heimatland und auf der Flucht enormes Leid erfahren. Solche Erlebnisse können körperliche und seelische Beschwerden auslösen", sagte die Psychologie-Professorin Yvonne Nestoriuc. Die Website solle Geflüchteten helfen, ihre Reaktionen auf belastende Erlebnisse besser zu verstehen und zu bewältigen. In Kürze soll der Ratgeber auch auf Arabisch, Albanisch, Serbisch und Französisch verfügbar sein.

Refugees Welcome Cup 2016

Liebe Sportfreunde, hiermit laden wir Euch rechtherzlich zum „Refugees-Welcome-Cup 2016“ in Berlin-Reinickendorf ein.

Wann: Samstag, dem 13. August 2016
Wo: Königshorster Straße 13 in 13439 Berlin
Verkehrsanbindung: S-/U-Bhf Wittenau (S1, S85, U8); Bus M21, X21, X33, 124
Beginn: 9:30 Uhr
Teamgröße: 6 Feldspieler + Torwart
Teilnahmegebühr: Die Teilnahme ist kostenlos!

Der Spaß am Spiel steht im Vordergrund des Turniergeschehens. Euch erwarten attraktive Siegerpreise, kulinarische Köstlichkeiten und ein interkulturelles Rahmenprogramm.

Anmeldungen:
Dana Saky - 0151 472 10 988, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Servan Deniz - 0157 358 044 00, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihr könnt auch alle Informationen im Flyer für das Projekt finden.